Ship Plotter

AIS schont die Nerven. In dicht befahrenen Gewässern, wie etwa der Straße von Dover oder vor den Einfahrten großer Häfen wie Rotterdam oder Zeebrügge, kann einen zwischen all den Frachtern, Tankern und Fähren schnell ein Gefühl der Klaustrophobie packen: Geht sich das aus? Wird er mich rammen? Sieht er mich überhaupt?

Zum Glück müssen seit 2004 sämtliche Schiffe über 300 Tonnen und alle Passagierschiffe am Automatic Identification System (AIS) teilnehmen. Auf zwei UKW-Frequenzen senden die Schiffe in kurzen Abständen Daten wie Namen des Schiffs, Position, Kurs, Geschwindigkeit, Zielhafen, Ladung und MMSI (Rufnummer) aus.

Ship Plotter ist eine Software zur Darstellung dieser Daten, die diese Daten entweder über ein an die Soundkarte angeschlossens und auf eine der Frequenzen eingestelltes UKW-Funkgerät dekodieren kann, oder aber von einem per serieller Schnittstelle oder USB an den PC angeschlossenen dedizierten AIS-Receiver übernimmt, welcher beide Frequenzen gleichzeitig abhören und die Signale dekodieren kann.

Unterwegs bewährt haben sich die übersichtliche und schnelle Darstellung der AIS-Ziele, die Berechnung von Zeit bis und Entfernung am CPA (Closest Point of Approach), der konfigurierbare Annhäherungsalarm (der im Hafen dann abgedreht werden sollte), und die Suche nach Schiffsdaten anhand der MMSI, die in Distress-Meldungen enthalten waren.

Link: http://www.coaa.co.uk/shipplotter.htm
Preis: € 25,-

Kommentare [+]

Noch keine Kommentare.